Trickserei: „Gesundbeter des Seeverkehrs“

Nie­der­sach­sens Wirt­schafts­mi­nis­ter sieht die Häfen des Lan­des auf Erfolgs­kurs. Die Lan­des­ha­fen­ver­wal­tung „Nie­der­sach­sen Ports“ (NPorts) hat ihren Jah­res­be­richt für 2014 vor­ge­legt – und dabei ein biss­chen getrickst.  

Wenn ein Blick zurück nicht sofort ein bril­lan­tes Bild ergibt, bedarf es für den guten Ein­druck nach außen eini­ger Zah­len­spie­le­rei­en.  NPorts hat im Rah­men sei­ner ges­tern in Olden­burg vor­ge­stell­ten Jah­res­bi­lanz 2014 ein paar davon ange­wen­det. Trotz­dem muss­ten Schwä­chen ein­ge­räumt wer­den, wie bei­spiels­wei­se die Tat­sa­che, dass das Vor­zei­ge­pro­jekt Jade­We­ser­Port (JWP) die Erwar­tun­gen wie­der ein­mal nicht erfüllt hat. Die Tages­zei­tung „jun­ge Welt“ hat dazu einen Bericht von mir gedruckt.